Sonntag, 25. März 2018

Wieder Zuhause - das Wochenende in Bildern (mit Gewinnspiel)

Wir sind wieder da! Ein Monat Thailand ist vorbei. Wahnsinn, wie schnell das geht, oder? Wieder zuhause gab es aber direkt ein paar schöne Überraschungen für uns. Und weil das so schön ist gibt es auch etwas für euch zu gewinnen.

Samstag, 24. März. 2018


Ahhh, endlich wieder Brötchen! Ja, da bin ich tatsächlich sehr deutsch, ich liebe gute Backwaren vom Bäcker. Denn ja, in Thailand gibt es keine guten Brötchen. Oder andere Backwaren. Alles ist wahnsinnig süß und klebrig und hat im Zweifelsfall noch irgendeine Füllung mit der niemand rechnet.

Auch ein Samstagsklassiker, der nach der Rückkehr natürlich wieder aufgenommen werden muss. Ein Besuch in der Bibliothek. Wir können allerdings nicht solange bleiben wie geplant, weil es mir nicht so gut geht. Irgendwie befürchte ich, dass ich mir in Thailand was eingefangen habe. Das muss ich Montag wohl beim Arzt checken lassen. Für den Moment bedeutet es aber einfach nur, dass wir wieder nach Hause gehen. Aber immerhin mit neuen Büchern im Gepäck.


Dabei wäre das vielleicht gar nicht nötig. Denn die Nachbarn haben ein Paket für uns angenommen und sind nun auch zuhause. Die Kinder erkennen mittlerweile ganz genau was dieser Aufkleber für sie bedeutet. Nämlich: Neue Bücher von Carlsen. Sie springen um das Paket herum weil sie es natürlich sofort plündern wollen. Seit wir im letzten Jahr dort zu Besuch waren sind meine zwei Leseratten ganz versessen auf diese Pakete. Und auch ich freue mich immer über das Auspacken und Entdecken der neuen Bücher. Es klingelt allerdings noch mal, so dass das Auspacken etwas warten muss.



Unsere Post haben wir für die Zeit lagern lassen und auch die wird uns nun zugestellt. Während die Kinder also das Paket von Carlsen plündern schauen wir, was für die Erwaschsenen so gekommen ist. Und ja, es ist traurig, weil es in erster Linie Rechnungen, Hinweise und Werbung ist. Tja, aber das gehört wohl zum Erwachsen sein auch dazu, dass die Post weniger bunt ist, oder?

Die Kinder vermissen Thailand und fragen, wann wir wieder einen Smoothie trinken können. Da wir noch Obst haben mache ich mich sofort an die Arbeit. Erdbeer- Mango-Smoothie, quasi aus der Tiefkühltruhe. Schmeckt ziemlich gut, aber ich muss zugeben, die tropischen Temperaturen fehlen mir.

Abendessen. Unsere weltbesten Freunde, die immer mal nach unserer Wohung geschaut haben, haben auch das klassische Ankunftsessen eingekauft. Kartoffeln und Quark. Hach, ich könnte mich reinlegen und da es mir immernoch nicht gut geht freue ich mich, dass das Essen eben auch meine Seele ein wenig streichelt.
Kurz nach den Kindern gehe auch ich ins Bett, ich hab mit dem Jetlag doch noch ziemlich zu kämpfen.

Sonntag, 25. März 2018


Der Tag beginnt mit Puzzeln. Das ist neu und ich finde es spannend, weil es eben immer tiefer in den Körper geht. Das Runzelfüßchen ist schon ziemlich geschickt, ihr Bruder dagegen versteckt die einzelnen Bestandteile. Wir telefonieren mit der Familie und es ist ziemlich laut und wild.

Dann wird es Zeit die neuen Bücher von Carlsen zu bestaunen. Eines allerdings, "Conny und der Osterhase", das darf ich überhaupt nicht mehr anfassen. Das Runzelfüßchen kennt das schon vom Hörspiel und ist schwer begeistert, dass es nun  auch das Buch besitzt. Fürs Foto darf ich mir aber wenigstens den Hasen ausleihen.
"Die besten Pixi Ostergeschichten" sind super für jeden Tag, denn ein bißchen Zeit ist ja bis Ostern noch. Ich stelle aber auch fest: Wir haben schon einige kleine Osterpixi-Bücher. Das ist aber nicht schlimm, die Kinder suchen sofort danach um sie in die entsprechenden Seiten zu klemmen. Doppelt hält besser und so.
Herr Annika liebt Ziehbücher bei denen etwas passiert. Und weil wir ja gerade am Meer waren ist das bunte Buch natürlich ideal.
Die "Hör mal" Reihe von Carlsen ist ja schon sehr beliebt. Nun freue ich mich auf einen echten Klassiker. Mozart erklingt ab sofort bei uns und das ist wirlich angenehm. Und ich muss zugeben, ja, ich freu mich, dass es mal ein neues Lieberbuch gibt. Die Weihnachtslieder, die hier noch im Februar erklangen gingen mir doch dezent auf die Nerven.
MEIN absolutes Highlight ist aber das Buch "Liebe, liebe Sonne" von Dunja Schnabel. Keine Ahnung, ich bin Fan ihrer Zeichnungen und statt eines neuen Rätselreims wie bei "Hund, Katze, Maus" mal Reime zum Spielen und Mitsingen finde ich eine tolle Idee. Ich bin gespannt was die Kinder sagen. Im Moment muss sich die Freude über die neuen Bücher noch legen, denn es ist für sie immer super aufregend, weswegen wir auch nur einige Bücher austeilen und nicht alle die sich in der Kiste befinden. Ostern steht ja vor der Tür.

Die Kinder misten Bücher aus und wir stellen sie auf die Straße. Denn ja, wenn sie neue Bücher bekommen, dann finde ich es legitim sich auch von einigen zu trennen.
Dann machen wir uns auf dem Weg zu Susanne. Sie hat uns spaontan zur Geburtstagsfeier eingeladen. Ihr kleiner Sohn, sie und ihre Tochter haben alle an diesem Wochenende Geburtstag und wir freuen uns, dabei zu sein.
Vor Ort ist es übrigens noch toller als gedacht. Susanne und Caspar, Anja und Christian, Patricia und Markus und jede Menge Kinder wuseln herum und passen aufeinander aus. Unsere Kinder sind zunächst zurückhaltend, was ich aber kenne und glaube ich normal ist. Mit der Zeit blühen sie auf und als die Ponys kommen ist meine Tochter total aus dem Häuschen. Sie darf sogar zwei Runden reiten und macht das ganz allein, wir Eltern sollen sie nicht begleiten. Dem Pferdewirt erzählt sie, wie er später berichtet, alles, vom Wunsch nach einem Fahrrad bis hin zum Urlaub nach Thailand. Ich mag das so gern, wie offen und neugierig sie sich auf Neues einlässt.
Nach dem Reiten sind die Kinder so richtig warm miteinander und zum ersten Mal seit sehr langer Zeit kann ich richtig entspannen. Denn die Kinder unterschiedlichen Alters passen aufeinander auf während wir Erwachsenen beisammen sitzen und essen. Das klingt ganz doll nach heile Welt aber wenn ich ehrlich bin, das ist es auch. Ich bin dankbar für solche Momente, in denen mir auch schmerzlich bewusst wird was mir oft fehlt. Gemeinschaft, so richtige.

Wir fahren heim, Herr Annika schläft und lässt sich sofort ins Bett legen. Das Runzelfüßchen verlangt noch ihre Gute- Nacht- Geschichte, schläft dann aber auch sehr schnell ein.
Und jetzt kommt das Geschenk der Kinder für euch. Neben den aussortierten Büchern für die Straße (die übrigens bei unserer Rückkehr ALLE wegwaren) gibt es auch noch diese schönen Bücher hier für euch.
Wenn ihr also eines der Bücher haben wollt, dann schreibt es gern als Kommentar oder per Mail an gewinnspiel at runzelfuesschen punkt de und sagt auch, welches Buch ihr euch wünscht.
Zur Aufwahl steht:

Sandmännchen Einschlaf- Geschichten
Der Seelenvogel
Wer spielt mit Emma Eule
Bitte blubb blubb rette mich!
Die kleine Eule Elfriede (hier fehlt allerdings die Hampelmannfigur, die man basteln kann)

Bitte entscheidet euch aus Fairness-Gründen nur für ein Buch, so haben mehr Leser_innen eine Chance. 

Wie andere Familien das Wochenende verbracht haben, seht ihr wie immer bei Susanne.

Was hat euch dieses Wochenende überrascht?

Kommentare:

  1. Hallo, meine Kinder würden sich über bitte blubb blubb rette mich und wer spielt mit Emma Eule freuen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte "der Seelenvogel" von euch übernehmen. Hab ich schon lange im Warenkorb und schleiche drumherum. Liebe grüße an deine Kinder
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hi!
    Meine Tochter würde sich freuen über “Bitte blubb blubb rette mich!“.

    AntwortenLöschen
  4. "Bitte Blubb blubb rette mich" wäre toll! Wenn das genauso herrlich ist wie "Kamfu mir helfen?", dann fehlt das definitiv noch im Bücherregal.

    AntwortenLöschen
  5. Mein Kind hat gerade auf den Bildschirm gesehen und sich sofort über die Eule gefreut: "Huhu, Huhu!"
    Wir würden also gerne das Buch "Wer spielt mit Emma Eule" gewinnen.
    (Wenn sonst keiner die kleine Eule Elfriede möchte, wäre das natürlich auch spannend für uns.)
    Liebe Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
  6. Seelenvogel wäre toll,da liebäugle ich schon lange mit ��

    AntwortenLöschen