Dienstag, 20. März 2018

Werbung: Ostern mit Deezer





Ostern waren für mich schon immer tolle Feiertage. Auch ohne religiösen Hintergrund habe ich mich wochenlang darüber vorgefreut. Zum einen, weil es vier freie Tage am Stück bedeuetet und ich Zeit mit der Familie verbringen konnte. Aber auch weil ich in der Regel viel Zeit zum Musik hören an Ostern hatte. Weil auch in den ersten Monaten und Wochen eines neues Jahres viele neue Alben herauskommen, gab es für mich oft ein oder mehrere Alben, die ich besonders oft über die Osterfeiertage gehört. Mit den Kindern hat sich das auch nur wenig geändert, nur das ab und zu auch mal ein Hörspiel oder Musik für Kinder gehört wird.

Karfreitag und das Musikverbot


Wir wohnen in Berlin und die Stadt ist nicht besonders religiös, aber selbst bei uns wir das Musikverbot ernst genommen. In der Regel bedeutet es, dass die Clubs in der Stadt zwischen 4 Uhr morgens und 21 Uhr keine Musik spielen. Aber auch wenn das Tanzverbot nur für Clubs gilt und nicht immer konsequent geahndet wird, am Karfreitag sollte man meiner Meinung, wenn überhaupt, nur ruhig Musik spielen. Vielleicht wäre es ganz schön gar keine Musik zu hören, aber das fällt selbst mir schwer. Relativ ruhig, irgendwo zwischen klassischer Musik und elektronischer Musik ist das neue Album von Niels Frahm "All Melody". 


Klassische Musik und Kirchenmusik


Ich muss zugeben, dass klassische Musik und auch Kirchenmusik für mich vollkommen "Neuland" sind. Aber mir ist schon klar, dass viele Menschen zum Beispiel Passionen an Ostern hören wie die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Aber es gibt auch klassische Musik, die Bezug auf den Frühling nimmt. Da ich mich in dieser Richtung kaum auskenne, habe ich nur einen Hörtip bereit: Eine neue Bearbeitung der vier Jahreszeiten von Vivaldi, die irgendwie klassische Musik ist, aber sich für meine Ohren sehr viel moderner anhört.



Kindermusik für Ostern


Bei Kindermusik bekomme ich oft Ohrensausen. In der Regel liegt das gar nicht daran, dass ich die Kinderlieder nicht mag, sondern dass ich einfach mehrstimmigen Kindergesang von fremden Kindern nicht besonders gerne höre. Meine Kinder können natürlich schon schief singen, Hauptsache sie haben Spaß, aber als Vorlage zum Mitsingen finde ich eine erwachsene Einzelstimme oft besser. Andererseits, es gibt sehr viele Menschen, die die Alben von Rolf Zuckowski und seine Freunde besonders gerne mögen. Das passende Alben zu Ostern heißt "Rolfs Kinderfrühling".


Etwas besser finde ich da eine andere Compilation an. Die heißt "Die 30 besten Oster- und Frühlingslieder" und hat für mich auch noch ein besonderes Highlight - "Der Eierbecher", ein Lied, was eigentlich von Reinhard Lakomy und dem "Traumzauberbaum" stammt. Hier singen Kinder zwar auch mit, aber die meiste Zeit singen erwachsene Sänger_innen.


Wenn es nach mir ginge, müssten "Deine Freunde" auch eine Oster-Cd machen. Das ist zwar irgendwie HipHop, aber für Kinder gemacht. Die Texte sind relativ witzig, dass sie sogar Eltern gefallen könnten.


Hörspiele mit Bezug zu Ostern


Bei den beliebten Serien wie Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen, die das Runzelfüßchen gerne hört, gibt es auch spezielle Hörspiele für Ostern. Während das Hörspiel von Bibi Blocksberg sich um ein verhextes Osterei dreht und eher harmlos ist, merkt man der Geschichte von Benjamin Blümchen das Alter schon ein wenig an. Ein gestorbenes Krokodil und eine Kroko-Handtasche kommen darin vor und auch das Thema Wiedergeburt ist eingebettet. Meine Empfehlung: Lieber als Elternteil vorher mal hören, ob es tatsächlich etwas für die Kinder ist.




Bei meiner Tochter ist im Moment Conni sehr angesagt. Für mich ist die Sympathie zu Conni nicht so groß, weil ich einfach nicht mit ihr aufgewachsen bin, aber es gibt auch ein Hörspiel mit Bezug zu Ostern. Das Runzelfüßchen mag sie ganz gerne und muss vor allem bei dem zweiten Hörspiel "Conni spielt Fussball" immer lachen.



Was ich hören will


Da das Musikgeschäft auch ein Saisongeschäft ist, kommen am Jahresanfang viele neue Alben raus. Ich versuche zwar viel zu hören, aber ich freue mich auch auf Ostern, um in manche Veröffentlichungen intensiver reinzuhören. Das sind vor allem zwei Alben. Zum einen hat der Künstler Phil Elverum unter dem Namen Mount Eerie eine neue Veröffentlichung "Now Only". Die Musik ist irgendwo zwischen Folk und Indie angesiedelt und klingt erstmal ein wenig sperrig. Die traurige Geschichte hinter der Musik ist, dass die Frau des Sängers relativ kurz nach der Geburt ihrer Tochter in 2016 an Krebs gestorben ist. Ich kannte die Musik von Mount Eerie schon vorher und mich hat das sehr betroffen gemacht als ich davon gelesen hatte. Das vorherige Album aus dem Jahr 2017 "A Crow Looked At Me" war auch schon sehr traurig und sehr persönlich. Mich lassen die  Texte und die Musik sehr demütig werden. Trotzdem hoffe ich auf ein etwas hoffnungsvolleres Nachfolgealbum.


In eine etwas andere Richtung und eine andere Stimmung hat ein neues Ablum von Nicolaas Jaar, was er unter dem Pseudonym A.A.L.(Against All Logic) herausgebracht hat. Der Musiker Nicolaas Jaar macht "normalerweise" eher experimentelle Elektronik, die meine Frau (und wenn ich ehrlich bin auch den Kindern) nicht wirklich zugemutet werden kann. Das Album 2012-2016 ist aber House-Musik und ist wesentlich zugänglicher als seine sonstigen Veröffentlichungen.



Habt ihr spezielle Musiktipps oder Hörspielvorschläge für Ostern? Schreibt doch gerne in die Kommentare.


Leave a Comment: