Freitag, 23. Juni 2017

Rezept: Korsische Kartoffeln

Korsische Kartoffeln Rezept Elternblog Kartoffeln fuer Babys Runzelfuesschen Familienrezept


Ich liebe Kartoffeln! Und Kochen! Und Neues ausprobieren. Deswegen habe ich hier auf Korsika auch mal ein bißchen rumprobiert was es denn anderes gibt als Kartoffelauflauf und bin letztlich bei sehr sehr leckeren Kartoffeln gelandet. Und dieses Rezeot habe ich der Einfachheit halber "Korsische Kartoffeln" genannt, weil ich es mir hier ausgedacht habe.

Lasst es euch schmecken und berichtet mal wie es euch und den Kinder gefallen hat. Denn es ist definitiv ein Essen für die ganze Familie.


Mittwoch, 21. Juni 2017

Beim Kinderarzt auf Korsika

Kinderarzt in Bastia Kinderarzt Ajaccio Kinderarzt Korsika Pediatre Erfahrungen französische Kinder


Wir können nun leider auf einige Erfahrungen zurückblicken, was Kinderärzte auf Korsika angeht. Die Kinder haben sich einfach dafür entschieden in diesem Urlaub mal einiges mitzunehmen. Ich wundere mich immernoch, dass wir Thailand so komplett ohne ärztliche Hilfe (abgesehen von meinem Zahnarztbesuch) überstanden haben und hier die Kinder vergleichsweise oft Hilfe brauchten.
Tja nun, es ist wie es ist und dafür ist eine Auslandskrankenversicherung ja auch gut. Denn, soviel kann ich euch verraten: Die deutsche Versicherungskarte gilt hier mal gar nichts.
Die haben die Kinderärzte angeguckt und wieder weggelegt, sie sei nicht lesbar, sie würde nicht akzeptiert, wir sollen bitte bar zahlen.

Kinderarzt in Bastia


Als wir in der Nähe von Bastia wohnten brauchten wir zum ersten Mal einen Kinderarzt. Die Internetsuche ergab eine ganze Reihe von "Pediatre" in der Umgebung. Brav, wie wir das so aus Berlin kennen, riefen wir an und schilderten in abenteuerlichem Französisch unser Problem.
"Heute nicht, kein Termin mehr frei, Tschüss!" war die knappe Antwort. Bei Nummer zwei und drei war es ähnlich.
Alle meinten, obwohl wir tatsächlich eher ein Notfall waren, die nächsten Tage sind voll, wir können nicht helfen. Am Ende blieb nur der Besuch im Krankenhaus. Eigentlich lächerlich, weil ich der Meinung bin, dass ein Krankenhaus nur für die Notfälle ist, die eben mit dem Krankenwagen kommen. Nicht für uns, die wir zwar dringend Hilfe in Form von einem Medikament brauchten, aber nicht aus der Notaufnahme.


Dienstag, 20. Juni 2017

Papa bloggt: Zwei Kinder gleichzeitig betreuen



Das Leben mit zwei kleinen Kindern ist großartig. Während das Runzelfüßchen mit mit Gespräche führt, die ich mit 3 Jahren bestimmt nicht hätte führen können, will mein Sohn laufen, krabbeln, anfassen und ausprobieren. Liebevoll nenne ich ihn manchmal Kamikaze-Herr Annika, aber eigentlich muss ich auf ihn so aufpassen, wie man bei einem Einjährigen das einfach machen muss. Die beiden unter einen Hut zu bekommen, kann aber manchmal ganz schön anstrengend sein.

Ein Kind ist kein Kind 


Kurz nach der Geburt von Herrn Annika sagte ein Bekannter den Spruch, dass ein Kind kein Kind ist. Das Leben mit nur einem Kind kann natürlich auch ganz schön anstrengend sein, aber mit zwei Kindern kommt nochmal sehr viel Verantwortung und auch Arbeit dazu. Was ich an Routine und Sicherheit mit dem Runzelfüßchen aufbauen konnte, wurde von Herrn Annika absorbiert und gebraucht. Dabei ist mir klar, dass es auch Eltern mit drei und vier kleinen Kindern gibt. Ich verneige mich davor so tief ich kann.


Sonntag, 18. Juni 2017

Korsika mit Kindern - das Wochenende in Bildern

Korsika mit Kindern Reisetipps Korsika mit Kind Elternblog Runzelfuesschen


Dieses Wochenende gibt es ausreichend Internet und deswegen auch mal wieder Nachrichten von uns. Wir sind inzwischen in den Westen von Korsika "gezogen" und haben hier wieder einiges erlebt. Wer also noch Reisetipps braucht oder einfach nur (Urlaubs)fotos gucken will... Seid herzlich eingeladen.

Samstag, 17. Juni 2017


Korsika mit Kindern Reisetipps Korsika mit Kind Elternblog Runzelfuesschen
Tatatata.... Der Tag beginnt beim Kinderarzt. Das Runzelfüßchen schwächelt schon länger, aber erst heute haben wir einen Termin bekommen. Also wir haben am Mittwoch den Termin für Samstag vereinbart. Auf Korsika scheint das mit den Kinderärzten so eine Sache zu sein. Jedenfalls sind wir nun da. Weil aber die anderen anwesenden Kinder schrecklich schniefen und husten teilen wir uns auf. Mein Mann muss mit Herrn Annika raus in die Hitze, ich bespaße das Runzelfüßchen und bekomme einen Einblick in französische Familien. Freut euch schon mal, dazu kommt diese Woche noch ein weiterer Artikel.

Korsika mit Kindern Reisetipps Korsika mit Kind Elternblog Runzelfuesschen
Paddington und ich, wir kennen uns jetzt ziemlich gut. Das Runzelfüßchen wollte all diese Geschichten vorgelesen bekommen. In jedem Buch sind zwei und mein Französisch ist ...nun ja. Es gab zum Glück einige Bilder, so dass ich mir Geschichte um Geschichte zusammengereimt habe. Offenbar so gut, dass das Kind später fragte, ob wir die Bücher nicht irgendwo kaufen können, die Geschichten seien so ganz besonders schön gewesen....
Nach zwei Stunden sind wir endlich dran, der Verdacht den wir hatten bestätigt sich. Das ist aber zum Glück nicht ganz so dramatisch, wir bekommen Medizin und das Runzelfüßchen erstmal Strandverbot.

Korsika mit Kindern Reisetipps Korsika mit Kind Elternblog Runzelfuesschen
Auf diesen Schrecken und die lange Warterei fahren wir nach Ajaccio, da ist Markt. Und wir kaufen ein, was uns schmeckt, lassen uns auf eine Bank fallen und genießen. Ich bin ja nicht für Oliven zu begeistern, aber der Rest der Familie schon. Auch Herr Annika mit seinem einen Jahr isst die ein oder andere Olive. Und frisch gebratene Falafel, Kartoffeln und Baguette. Der Markt ist herrlich, wir sehen viel Einheimische Obst und Gemüse kaufen. Anschließend überlegen wir, was wir mit diesem Tag noch anfangen sollen, jetzt, wo Strand und Meer von der Liste gestrichen sind.

Sonntag, 11. Juni 2017

Urlaub mit ohne Internet



Nur eine kleine Nachricht von uns: Hier, mitten im grünen Paradies von Korsika mit kristallklarem Meer, grünen Wäldern, Bergen und winzig kleinen Städtchen, da gibt es eines nicht: Internet.
Das ist schade, weil wir euch so nicht an unserem Abenteuer teilhaben lassen können. Aber es ist auch gut, weil wir so mehr Zeit für uns haben, dem Baby beim Laufen lernen zugucken, den Runzelfüßchen beim Malen und Baden. Und für uns als Elternpaar ist das Offline-Leben auch genau richtig. Jedenfalls hier.
Wir melden uns, wenn das Internet wieder da ist.
Solange schaut doch gern bei Instagram vorbei, für ein Foto ab und zu reicht das Internet im Strandcafe gerade noch aus! :)

Habt eine tolle Zeit, genießt euch, so wie wir das tun!
Bis ganz bald!
Andrea & Alex

Mittwoch, 7. Juni 2017

Das Baby beißt



Vor zwei Jahren schrieb ich darüber, dass das Runzelfüßchen beißt. Also biss, inzwischen macht sie das natürlich nicht mehr. Damals war das ihre Art zu sagen "lasst mich mal alle in Ruhe".
Nun haben wir wieder einen Beißer in der Familie. Das Baby.

Das Baby beißt


Herr Annika beißt gern und viel. Bei ihm heißt das allerdings etwas ganz anderes. Mit seinem einen Jahr kann er noch nicht viel mehr als "Mama", "Papa", "Ka Ke" (Katze), "Gack, gack, gack" (für alles mit Flügeln) und den Namen seiner Schwester. Was er aber nicht kann ist: "Ich hab dich lieb, sehr!"


Dienstag, 6. Juni 2017

Papa bloggt: Runzelfüßchens Angst vor Hunden

Wallart mit Hund

Als ich ein Kind war, hatte ich große Angst vor dem einen Hund meiner Oma. Sie hatte noch einen weiteren, sehr lieben Hund, aber der andere machte mir furchtbar Angst. Jedes Mal, wenn ich zu Besuch war, bellte und knurrte er uns Kinder an. Und wenn das Tier mal kurz ruhig war, musste ich jederzeit damit rechnen, dass das Gebelle wieder losging und ich zusammenschreckte. Seitdem habe ich immer eine latente Angst, wenn mir Hunde begegnen und noch mehr Angst, dass meine Tochter auch ängstlich wird.


Das Runzelfüßchen mag kein lautes Bellen


Als Baby mochte meine Tochter keine Lautstärke. Wenn sie im Kinderwagen oder in der Trage war und ein Krankenwagen fuhr in einiger Entfernung vorbei, dann wurde sie wach. Wenn Hunde in ihrer Nähe bellten, wurde sie wach. Das Runzelfüßchen hat bis vor kurzem eine große Angst vor Hunden gehabt. Weniger, weil sie ein richtig schlechtes Erlebnis mit denen hatte, sondern vielleicht weil sie auch laut bellen können.

Sonntag, 4. Juni 2017

Korsika mit Kinder - das Wochenende in Bildern



Korsika mit Kindern Reisen mit Kindern Wandern in Korsika Runzelfuesschen Elternblog
Dieses Wochenende waren wir viel unterwegs. Korsika will schließlich erkundet werden. Und ich muss sagen: Ich bin SO fasziniert von all der Natur hier. Als Stadtkind sehe ich soviel grün, blau, braun, rot, gelb... einfach selten. Die Kinder blühen hier auf Korsika richtig auf, eben weil sie so viel draußen unterwegs sein können.

Samstag, 03. Juni 2017


Korsika mit Kindern Reisen mit Kindern Wandern in Korsika Runzelfuesschen Elternblog
Der Morgen beginnt mit Gebäck und selbst gepflückten Blumen. Das Runzelfüßchen ist mächtig stolz auf ihren Strauß. Außerdem darauf, dass sie, gemeinsam mit ihrem Papa, 2 Kilometer zum Bäcker gelaufen ist. Das ist definitiv ein Nachteil hier. Die Entfernungen sind fast immer weit und kleine Kinderfüße werden schnell mal müde.

Korsika mit Kindern Reisen mit Kindern Wandern in Korsika Runzelfuesschen Elternblog
Nach dem Essen fahren wir nach Corte. Wir wollen nämlich mit der Bahn fahren. Die Schmalspurbahn soll DAS Highlight für Kinder sein, das wollen wir doch nicht verpassen. Die Tickets sind relativ preiswert, die Kinder sind bis vier Jahre sogar kostenfrei. Das Runzelfüßchen ist mächtig stolz darauf, dass sie unsere Fahrkarte halten darf.

Korsika mit Kindern Reisen mit Kindern Wandern in Korsika Runzelfuesschen Elternblog
Ich weiß nicht wieso der Reiseführer behauptet, dass das nur was für Kinder ist. Seht ihr diese hohen Fenster? Das sind Panoramafenster! Und die ganze Strecke von Corte nach Vizzavona sehen wir Wälder, Schluchten, Täler. Herr Annika jauchzt die ganze Zeit und piekst seine Finger aufgeregt gegen die Scheibe. Das Runzelfüßchen zählt Tunnel durch die wir fahren und wir Eltern genießen diese atemberaubende Landschaft.


Freitag, 2. Juni 2017

Mein Kind hat was kaputt gemacht

Mein Kind hat was kaputt gemacht Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kindern

Das Runzelfüßchen, ich erwähnte es ja schon, hat neulich für Ärger gesorgt. Sie hat nämlich einen kleinen Kieselstein genommen und damit am Auto rumgekratzt. Ihr könnt euch denken was passierte: Es gab eine fette Schramme, tief im Lack.
Was ihr euch vielleicht auch denken könnt: Mein Mann und ich waren sauer! So richtig. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte meine Dreijährige sowas noch nie gemacht. Ich glaube, in Berlin würde ihr das auch im Traum nicht einfallen, plötzlich an Autos rumzukratzen. Aber hier im Urlaub: da stand das Auto, da lagen Steine und ihr Papa spielte gerade mit ihrem Bruder. Ich schlief. Es war also entweder DIE perfekte Gelegenheit oder sie hatte einfach Langeweile.

"Papa, das Auto ist kaputt"


Jedenfalls kratzte sie, das erzählte sie später, am Auto herum. Dann lief sie zu meinem Mann und rief "Das Auto ist kaputt". Der ging, weil er noch an ein Rollenspiel glaubte, darauf ein und mimte großes "Ach ja, wo denn?" und "Oh weh, muss es in die Werkstatt?" Als das Runzelfüßchen dann ganz betreten war und meinte "Papa, komm mal mit!", da ahnte er nichts Gutes. Sie zeigte also den riesigen Kratzer vorn an der Fahrerseite. Ich schlief, wie schon gesagt, bis zu diesem Zeitpunkt. Aber vom anschließenden "Was hast du da gemacht?" wurde ich sofort wach. Kennt ihr das, wenn irgendwas euch instinktiv sagt: JETZT ist was passiert?