Sonntag, 12. Februar 2017

Aus dem Paradies - das Wochenende in Bildern

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Dieses Wochenende haben wir uns auf den Weg gemacht. Vom überfüllten Strand an einen gaaanz ganz ruhigen. Da rückt die etwas beschwerliche Anreise dann schnell in den Hintergrund. Nach Stadt und Stadt und eher schrecklicher Gegend sind wir jetzt wohl wirklich im Paradies gelandet.

Samstag, 11. Februar 2017

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Wir machen uns sehr früh auf den Weg. Weg aus Phuket. Das war so gar nicht unsere Insel. Für meinen Geschmack war es viel zu voll, zu laut, zu viel. Klar, wir waren auch am "schlimmsten" Ort, Patong. Unser Hotel war super. Sehr preiswert, sehr ruhig und SEHR kinderfreundlich. Das hat uns mit dem Rest etwas versöhnt. Aber wenn ich ehrlich bin verstehe ich nicht so richtig wieso so unfassbar viele Touristen hierher fliegen. Thailand hat soviel mehr zu bieten als Phuket - und vermutlich wenige Orte sind so touristisch, dass es einem gar nicht mehr wie Thailand vorkommt.
Na, jedenfalls stehen wir früh auf und machen uns auf den Weg zur Fähre. Neues Ziel: Ko Lanta.
Bevor wir auf der Insel entspannen dürfen steht uns aber eine sehr beschwerliche Anreise bevor. Wir müssen zuerst nach Ko Phi Phi, dieser "The Beach"- Insel, ihr wisst schon.(Das auf dem Foto ist ein Teil dieser Insel)
Ich glaube, DAS ist tatsächlich noch schlimmer als Phuket. Wie die Heuschrecken fallen die Menschen dort ein und vernichten damit alles, was an dieser Insel sicher schön ist.
Wir steigen zum Glück hier nur auf eine andere Fähre, die uns dann ans Ziel bringt.
Die Kinder machen gut mit, auch wenn wir die Einzigen mit Baby sind und schon schräg angeguckt werden.





Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Die zweite Fährfahrt. Das Boot ist wesentlich kleiner und älter. Kurz gehe ich meine Sicherheitsbedenken im Kopf durch, aber nun ja, es hilft ja nichts. Ich glaube aber, dass ich darüber mal bloggen möchte - Sicherheit beim Reisen mit Kindern. Habt ihr Interesse daran?
Um uns herum sind nur so "hippe" coole Mitte Zwanzig Menschen und zwei Familien mit Kindern im schulpflichtigen Alter. Ich muss lachen, weil wir da irgendwie nicht reinpassen. In einem Moment der Ruhe klettere ich allein auf dem Boot, lasse meine Beine über die Planken baumeln und fühle mich ganz frei und ungebunden. Dann rufen das Runzelfüßchen und Herr Annika durch die geöffnete Fensterscheibe nach mir und zack, bin ich wieder glückliche Mama. Auf dieser Reise haben wir Eltern eigentlich keine Auszeiten, wir sind immer beide für unsere Kinder da. Und was mich zuhause vielleicht doch belasten würde ist hier einfach nur schön. Soviel gemeinsame Zeit.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Endlich in unserer Unterkunft angekommen. Es hat alles geklappt. Und ich bin mal wieder beeindruckt von der Kinderfreundlichkeit der Thais. Im größten Trubel, die Koffer wurden von der Fähre geladen und 100 Leute schrieen und schoben durch die Gegend, bleiben zwei Thais von der Fährgesellschaft stehen und unterbrechen ihre Arbeiten, weil sie meiner Tochter die Tasche zurechtrücken wollen. Das Runzelfüßchen hat natürlich auch eine Tasche dabei, und die war in den Augen der Männer zu lang. Also knieten sie sich hin und zogen sie fester um meine Tochter, schenkten ihr ein Lächeln und luden weiter Koffer aus. Irgendwie undenkbar in Deutschland. Und es macht mich SO glücklich.
Im Hotel gönne ich mir erstmal einen Fruchtshake und bin begeistert wie schön wir es haben.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Herr Annika macht ein Schläfchen und das Runzelfüßchen und ich spielen auf unserer Veranda. Erst kocht sie für mich, dann massiert sie und dann ist sie meine Ärztin. Na, die Spiele sind immer die gleichen.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Ich möchte den Sonnenuntergang anschauen und das Runzelfüßchen kommt bereitwillig mit. Sie buddelt im Sand und verschwindet immer mal wieder. Ich lasse sie gewähren, denn sie weiß, dass sie nicht in die Nähe vom Meer darf (was aber wegen Ebbe auch recht weit weg ist) und es sind lauter Thais um sie, die genau aufpassen was sie macht. Ich beobachte wie sie unter dem neuen Vertrauen, das wir ihr schenken aufblüht und es genießt "die Große" zu sein, die Sachen auch allein machen darf.
Nach einem leckeren Abendessen fallen die Kinder schnell in die Betten und wir Eltern ziemlich bald hinterher.

Sonntag, 12. Februar 2017



Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen

Die Flut ist da. Wir erwachen und sehen: Baden im Meer geht ja doch. Ziemlich gut. Also schnell frühstücken und dann nichts wie ab ins Wasser. Sowohl das Runzelfüßchen als auch ich können es kaum erwarten.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Wir beziehen unseren Platz für den Tag. Unsere kleine Anlage hat neben Schirmen und Liegen auch kleine "Häuschen" in denen man ziemlich viel Schatten hat - perfekt für die Kinder. Und weil hier kaum Menschen sind gibt es auch keinen Zoff um irgendwelche Liegen. Alle kommen und gehen wie sie wollen, ich beobachte von meinem Schattenplatz aus das muntere Wechselspiel an den Sonnenplätzen. Es ist herrlich entspannt. Mein Mann geht mit dem Baby am Strand spazieren, das Runzelfüßchen sucht zu meinem Füßen kleine Schätze und ich schaffe ganze 20 Seiten in meinem Buch (ich habe wohlweislich auch nur eins mitgenommen) bevor wieder jemand meine Aufmerksamkeit möchte. Als wir alle wieder vereint sind lasse ich die Kinder kurz bei Alexander und gehe schwimmen. Richtig weit raus. Ich blicke nach rechts und links, aber ich bin wirklich ganz allein im Meer. Diese Ruhe gefällt mir gerade sehr gut.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Die Schätze vom Runzelfüßchen muss ich natürlich auch fotografieren. Hier gibt es keinen Sandstrand, stattdessen mehr oder weniger fein geriebene Muscheln, Korallen, Riffreste. Das ist fürs Runzelfüßchen natürlich super spannend. Sie sucht und sucht, vor allem Dinge mit Löcher. Denn wir wollen daraus Ketten basteln. Nun fragt sie alle im Hotel (auf Deutsch, natürlich) ob sie eine Schnurr haben. Ich bin gespannt was passieren wird.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Nach dem Mittagsschlaf gehen wir ein bißchen spazieren und landen, logischerweise, beim Eis. Das Runzelfüßchen hat inzwischen etwas Erfahrung mit Stieleis sammeln können und entscheidet sich daher lieber für eines aus dem Töpfchen. Das, so erklärt sie mir, kleckert nur auf dem Löffeln, aber nicht auf den Sachen. Schlaues Kind, denn sooo viele Klamotten haben wir nun auch nicht mit.

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen
Eine Massage! Genauer gesagt, eine Aloe Vera Massage gönne ich dem Runzelfüßchen und mir. Sie wollte unbedingt mitkommen und die Frauen meinten, dass es kein Problem sei. Also sind wir zusammen hin. Fürs Kind habe ich übrigens 1,30€ für die Massage bezahlt... Ich dachte, sie wird sicher nur 10 Minuten mitmachen wollen, aber nein. 45 Minuten hat sie sich massieren lassen und die Frauen waren ganz begeistert. Nun will meine Tochter morgen natürlich wieder gehen. Und ich irgendwie auch...

Thailand mit Kleinkind Elternblog Fernreise mit Kindern Ko Lanta Runzelfuesschen

Auch der Tag neigt sich dem Ende, wir essen noch eine Kleinigkeiten, skypen mit den Großeltern und dann schlafen die Kinder auch schon. Wir Eltern sitzen auf der Veranda, lauschen dem Wind und überlegen, wie das wohl so ist, gerade in Berlin. Kalt vermutlich. Wir vermissen nichts, denn es geht uns einfach SO gut hier!

Wie andere Familien das Wochenende erlebt haben seht ihr wie immer bei Susanne

Wie war euer Wochenende? Ich will Geschichten von Eis und Schnee und Kälte. :)


Kommentare:

  1. Hallo. Ja. Hier ist es kalt. Die Sonne scheint zwar aber kalt ist es trotzdem. Wir fliegen in 2 Wochen mit unserem kleinen Mini Schatz nach Thailand. Mich würde interessieren was ihr am meisten empfehlen könnt, und wie eure Unterkunft /künfte hießen/ heißen.
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß noch!
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carina,

    na, ich weiß ja gar nicht wo ihr hinfliegt. Wir sind in Bangkok gestartet, dann nach Chiang Mai, Phuket und jetzt gerade auf Ko Lanta. Macht ihr irgendwas davon auch? Dann schreib mir sonst auch gern eine Mail und ich versuche Tipps zu geben.

    Liebe Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Viel Sonne hat Berlin gerade zu bieten, aber wenn Kinder zur Schule müssen und Eltern arbeiten ist es drinnen bequem, da schön warm. Hinter uns liegt Sri Lanka mit zwei Jungs, vor sechs Wochen. Die Zeit am Meer mit Kindern ist immer viel zu kurz, in Städten ist es schwieriger mit dem richtigen Ablauf für Kinder.
    Aber gut ihr wollt ja nicht nach Monrovia oder Lagos soweit ich mitbekommen habe.

    Sonnige Grüße & bis bald j*

    AntwortenLöschen