Mittwoch, 2. Dezember 2015

Werbung: Netflix im Ausland? Aber sicher!

Netflix im Ausland gucken Erfahrungen Netflix Runzelfuesschen Elternblog


Als ich anfing mit Netflix waren wir gerade im Sommerurlaub in Skandinavien unterwegs. Mein Mann und ich saßen also vor meinem Laptop, den ich aus beruflichen Gründen (Selbstständigkeit und so, ihr wisst schon) mitgenommen hatten und starten auf den Startbildschirm.
Vor uns eine schier unfassbar große Auswahl an Serien und Filmen. Wir diskutieren bestimmt eine halbe Stunde darüber, ob wir lieber einen Film oder eine Serie starten sollten. Ich gewann übrigens mit meinem Wunsch nach einem Film, aber das nur am Rande.

Kann ich Netflix im Ausland gucken ?


Weil wir wenige Tage später zurück nach Berlin flogen, meinte ich, dass es sich vielleicht gar nicht lohnen würde eine Serie zu beginnen, die es dann in Deutschland bei Netflix gar nicht gibt. Denn ja, es gibt durchaus regionale Unterschiede im Streaming-Angebot. Ich stellte mir das dann schlimm vor, mit der dritten Staffel "Orphan black" starten und dann ewig warten, bis ich sie in Deutschland zuende ansehen kann. Der Mann beruhigte mich, es gibt dafür nämlich eine ganz einfache Lösung. Die Seite "Wer streamt es" verrät das nämlich genau. Seit diesem Erlebnis löchere ich ihn übrigens bei jedem Urlaub damit.




Mehr Staffeln im Ausland verfügbar


Neulich, als wir in Frankreich waren, gab es dort auf Netflix die vierte Staffel "Suits". Seit ich die erste Folge vor Jahren bei VOX gesehen habe, bin ich Fan. Im Frankreich-Urlaub vor einem Jahr haben wir dann auf DVD die dritte Staffel gekauft. Und nun, tada, konnten wir vor Ort die vierte gucken. Die es in Deutschland noch nicht gibt. Lustig war, dass wir bei den verschiedenen Unterkünften nicht immer gleich gutes Internet hatten und daher irgendwie immer ein bißchen "in Eile", dass wir es auch ja schaffen, alle Folgen zu sehen. Das Ende vom Lied war: Wir hatten nicht gesehen, dass die Staffel nur 16 Folgen hat und waren dann vier Tage lang ohne Plan was wir als nächstes schauen würden. Ihr ahnt es schon, meine Filmidee gewann erneut.

Lohnt sich Netflix? - Für mich schon


Wenn ich ganz ehrlich bin, als die Anfrage kam, ob ich gern Mitglied vom Netflix #StreamTeam werden möchte, habe ich nur "ja" gesagt, weil mein Mann sich so gefreut hat.  Ich hatte ihm vorgerechnet, dass das ja auch nicht so teuer sei, wenn wir das selbst bezahlen. Vor allem aber fragte ich mich: Lohnt sich das überhaupt? Nutzen wir das wirklich regelmäßig? Mein Mann wollte es so unbedingt, dass ich nachgab. Und nun, ein halbes Jahr später muss ich sagen: Er hatte Recht. Ich gucke berufsbedingt auch immer mal Fernsehen, aber wenn das nicht der Fall ist, dann starte ich lieber Netflix. Weil ICH da entscheiden kann, was ich sehen will. Die Auswahl ist groß genug, dass ich mich nicht langweile. Und, es gibt hier genug Serien, die ich auch allein gucken will. Denn ehrlich, wie viele Männer haben Interesse an "Call the Midwife", "Gossip Girl" oder "Nashville". Umgekehrt will ich niemals, unter keine Umständen "The walking dead" oder "from dusk till dawn" (die Serie) gucken. Müssen wir ja auch nicht. Außer im Urlaub, da haben wir nur einen Laptop und müssen uns einigen. Aber da das mein Gerät ist... nun ja, ihr dürft raten....

Kennt ihr Netflix? Und wenn ja, habt ihr einen Tipp für mich? Ihr wisst ja jetzt, was ich so gar nicht leiden kann.

Kommentare:

  1. Ich bin vom ersten Tag an großer Netflix Fan. Mich haben sie bekommen weil sie die ersten waren, die ich auch auf meinem Linux Rechner nutzen konnte. Und das ganze Konzept hat mich begeistert, auch die Auswahl. Ich bin leider nicht im #StreamTeam, vermutlich ist mein Blog dafür zu unbedeutend. Aber ich habe so viele tolle Serien auf Netflix gesehen. Mit meiner Frau begeistert Hannibal und Luther sowie Top of the Lake. Alleine Dr. Who, The Walking Dead, House of Cards, Family Guy, Better Call Saul und zur Zeit Sons of Anarchy. Einige Filme hab ich auch gesehen. Ich habe mir gerade vorgenommen diesen Monat neben Sons of Anarchy verstärkt Weihnachtsfilme zu gucken. Eigentlich wollte ich auch einen Adventskalender dazu machen, aber dafür fehlt dann doch die Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für eine tolle Idee, dieser Adventskalender. Aber vielleicht dann nächstes Jahr? Ich mag solche Tipps ja total gern. Und bei Weihnachtsfilmen sind es bei mir wirklich immer die gleichen Klassiker. :)
      Top of the Lake kommt auf die Liste. Und von Dr. Who habe ich auch schon Gutes gehört, da muss ich wohl auch mal reinschauen.

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  2. Ich kann Broadchurch und The Killing empfehlen- außerdem American Horror Story und Hannibal, aber sowas magst Du nicht, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Dass ich keinen Adventskalender daraus mache, heisst nicht, dass ich nicht darüber bloggen werde ;) Ich werde wohl nur nicht jeden Tag dazu kommen. Vielleicht mache ich das im nächsten Jahr auch mit Gastbloggern, mal sehen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea,
    meine Freundin hat mir mal ein paar Empfehlungen aufgeschrieben. Ich hab sie noch nicht getestet, halte aber von ihrer Meinung viel. Vielleicht ist ja was für Dich dabei. :) http://fruehesvogerl.blogspot.de/2015/08/familie-in-serie-gastbeitrag-von-dobrila.html

    AntwortenLöschen