Freitag, 7. August 2015

Werbung: kidztower - Wenn ihr wollt das eure Kinder überall mitmachen können

Erfahrung kidztower Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kind


Kennt ihr das auch,dass ihr in der Küche seid und eure Kinder überall dabei sein wollen. Koste es was es wolle? Durch Zufall habe ich von einer Lösung gehört und war gespannt.
Als ich das erste Mal vom kidztower hörte, dachte ich: Klingt gut, aber nimmt das nicht voll viel Platz weg? Und: Wird das Runzelfüßchen wirklich darin stehen wollen?
Der kidztower ist, wenn man es mal ganz kompliziert ausdrücken möchte, eine Stehvorrichtung für Kinder. Die ist auf Höhe der Eltern, so dass die Kleinen überall dabei sein können. Da das Runzelfüßchen IMMER an unseren Beinen hängt und "Arm, Arm, Arm" ruft sobald einer von uns sich auf den Weg in die Küche macht, ist kochen momentan ein Abenteuer.
Ich glaube, meine Tochter hat Angst etwas zu verpassen. Und weil sich ja alles außerhalb ihrer Reichweite befindet ist es natürlich doppelt interessant. Für uns Eltern ist es in erster Linie eine großer Herausforderung so zu kochen.

Kleinkind will beim Kochen dabei sein


Bis jetzt lief es meist so, dass einer von uns in der Küche werkelte, der andere das Runzelfüßchen davon abhielt in der Küche am Bein zu hängen und auf Ausblick zu hoffen. Nun ist das zum Glück vorbei. Vor einigen Wochen zog nämlich der kidztower hier ein. Ein ziemlich großes Paket wurde geliefert und weil mein Mann so aufgeregt war eine Lösung gefunden zu haben, gibt es leider keine Fotos.

Erfahrung kidztower Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kind

Aufbau kidztower


Den Aufbau vom kidztower habe ich großzügig dem Mann überlassen, das Runzelfüßchen wollte aber tatkräftig helfen. Zusammen haben die Beiden vielleicht eine halbe Stunde gewerkelt, ist also kein Buch mit sieben Siegeln. Und dann ging es zur ersten Probe. Ehrlich gesagt war gerade nichts zu kochen, aber das hielt uns nicht davon ab so zu tun als ob. Das Runzelfüßchen fühlte sich wie eine Königin, da auf ihrem Thron.



Erfahrungen mit dem kidztower


Wir schnitten also Obst und Brot und sie lächelte vor sich hin. Und wir Eltern ehrlich gesagt auch, denn es war das erste Mal, dass wir sie nicht auf dem Arm balancieren mussten und zusammen in der Küche "arbeiten" konnte.
Seit diesem Tag sind schon ein paar Wochen vergangen, aber ihr wisst ja, wenn ich etwas ausprobiere, dann bin ich gründlich. Ich will mich ja nicht von meiner anfänglichen Begeisterung wieder verabschieden. Aber die Freude hält in diesem Fall an. Weil das Runzelfüßchen jeden Tag nach ihrem "Turm", wie sie die kidztower nennt, verlangt. Und weil sie mithilfe dessen WIKRLICH mithelfen kann. Sie fängt an mein Kochen zu kommentieren "Mama, Nudeln, Käse" und versucht den Waffelteig umzurühren.

Erfahrung kidztower Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kind

Verstecken spielen im kidztower


Diese neu gewonnene Küchenhilfe muss ich noch ein wenig unter Kontrolle bekommen, denn eine heiße Herdplatte bleibt ja leider eine heiße Herdplatte. Das Schöne ist, dass mein Runzelfüßchen noch klein genug ist, um im kidztower sogar Verstecken spielen kann. Sie setzt sich hin und verkriecht sich dort. Dann lacht sie und ich muss sie "suchen". Lauter schöne kleine Momente, die wir auf eine neue Art in der Küche sammeln können. Weil ich den kidztower so toll finde wollte ich von den Erfindern noch ein paar Sachen wissen und habe sie interviewt. Denn wenn ich schon mal die Chance habe, dann will ich doch genau wissen wie es zu dieser Idee kam.

kidztower zum Vorzugspreis


Für euch habe ich übrigens eine super Nachricht. Wenn ihr Interesse am kidztower habt, dann meldet euch bei mir. Mit einem Code, den ich euch per Mail schicke (ich will nicht, dass der frei im Netz verfügbar ist), könnt ihr den kidztower zum Vorzugspreis von 129€, statt 149,90€ bestellen. Schickt mir dafür einfach eine Mail an: hallo at runzelfuesschen punkt de

Erfahrung kidztower Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kind

Interview mit den Erfindern vom kidztower


Bitte stellt euch doch kurz vor!
Wir sind Matthias und Gerhard, zwei Freunde aus München, die eigentlich ihrer „normalen“ Arbeit nachgehen. "Nebenbei" haben wir den kidztower entwickelt. Nach der großen Nachfrage im privaten Umfeld lassen wir diesen nun hochwertig produzieren und vertreiben ihn professionell. Matthias hat zwei Kinder im Alter von 3 Jahre und 19 Monate.

Wie seid ihr auf die Idee zum kidztower gekommen?
Ähnlich wie bei dir war es auch bei Matthias. Seine damals 10 Monate alte Tochter hing immer an seinen Beinen, wenn er in der Küche etwas zubereiten wollte. Da musste es doch eine Lösung geben. Mit herkömmlichen Möbeln oder Tüchern zum Umhängen war dies aber nicht möglich. Matthias wollte eine Lösung, die sowohl für die Kinder als auch die Eltern Sicherheit und Bewegungsfreiheit bietet. Inspiriert von Hochständen die er von der Jagd kannte, ging Matthias in den Keller und entwarf den ersten kidztower. Aus diesem Prototypen hat sich dann in einiger Feinarbeit das heutige Modell entwickelt. Seine Frau, seine beiden Kinder und er selbst sind bis heute begeistert und haben den kidztower täglich im Gebrauch.

Was ist denn der Vorteil vom kidztower?
- Absolut sicheres Stehen vom ersten Stehalter (ca. 10 Monate) an. Das ist eine Neuheit, denn so kleine Kleinkinder kann man nicht einfach auf einen Stuhl stellen.
- Bewegungsfreiheit beim Mitmachen
- Einbinden des Kleinkindes erstmals richtig möglich
- Kein ständiges Aufpassen nötig
- Kinder sind zufrieden, weil sie alles mitbekommen

Und wieso diese Form? Reicht nicht eine kleine Trittleiter aus?
Auf eine Trittleiter kann ich ein Kind mit 10 Monaten nicht stellen, und auch mit zwei Jahren stehen ja nicht alle Kinder sicher. Besonders nicht auf einer Trittleiter.
Im kidztower kann nichts passieren: Kein Umkippen, kein Runter- oder Herausfallen. Kein Rausklettern. Im Klartext bedeutet das auch: Als Elternteil muss ich weniger aufpassen als bei einer Trittleiter.
Mit dem kidztower ist das Kind in der Küche positioniert wo ich es will und nicht wo es ständig selbst eine Trittleiter hinschieben würde. Damit haben die Eltern das Kind unter Kontrolle ohne ihm etwas verbieten zu müssen.
Ich kann die Küche auch mal kurz verlassen, um beispielsweise etwas zu holen oder an die Tür zu gehen, ohne das Kind immer von einem Stuhl oder Trittleiter nehmen zu müssen. Das Kind ist sicher im kidztower und kann nicht einfach irgendwo hin.

Erfahrung kidztower Runzelfuesschen Elternblog Leben mit Kind


Ist das nicht total unbequem, wenn das Kind die ganze Zeit stehen muss? Kann es sich auch hinsetzen?
Das haben wir noch nicht erlebt. Wenn meine Kinder irgendwann nicht mehr wollen, dann setz ich sie raus, und sie spielen woanders weiter.
Im kleinsten Alter verstecken sich die Kinder auch gern mal im kidztower. Sie gehen in Deckung und setzen sich hin.

Wie wird der kidztower gefertigt? Wo kommt das Holz dafür her?
Der kidztower wird in Lettland bei einem renommierten Hersteller gefertigt. Wir haben bewusst diesen Betrieb gewählt und uns die Arbeitsbedingungen vor Ort angesehen. Das Holz ist nachhaltig produziertes Birkenholz aus Lettland und FSC zertifiziert. Aus Birkenmultiplex werden die Seitenteile mit Hilfe einer CNC Fräse geschnitten und dann händisch weiterverarbeitet.

Für welches Alter ist der kidztower denn gedacht?

Ab Stehalter (ca. 10 Monate) bis ca. 3-4 Jahre
Ab September ist auch eine Erweiterung als „learning tower“ erhältlich. Damit ist es den größeren Kindern dann möglich selbstständig in den kidztower zu klettern und dieser ist dann dementsprechend noch länger nutzbar.

Platz ist in der kleinsten Küche – passt der kidztower auch überall hin? Oder brauchen Eltern dafür ganz ganz viel Platz?
Wenn Eltern ihr Kind ins Geschehen integrieren wollen ,dann müssen sie dafür ein Möbelstück in die Küche stellen. Der kidztower nimmt weniger Platz weg als die meisten Kinderstühle. Während des Geschehens ist er sicher ein großer Vorteil auch hinsichtlich des Platzbedarfs. Allerding benötigt man natürlich einen Abstellplatz. Dieser ist mit 49x49cm jedoch nicht wirklich groß

Wo kann ich den kidztower denn kaufen? Gibt’s den im Laden?

Den kidztower gibt’s online und versandkostenfrei auf www.kidztower.de. Hier kann man zudem ganz bequem auf Rechnung bestellen. Und für deiner Leser_innen mit unserem Code bis 30. September sogar zum Vorteilspreis.
Weiter gibt es ihn online auf Amazon, Ebay und Dawanda. Im stationären Handel ist er bisher bei Kinnings Babywelt in Wielenbach und München erhältlich, in naher Zukunft aber auch in weiteren Geschäften.

Ich muss sagen, dass ich mich auf die Erweiterung zum "learning tower" sehr freue. Denn ich mag es, wenn Dinge länger genutzt werden können und sich sinnvoll erweitern lassen.

Wie findet ihr die kidztower Idee? Und wie macht ihr das mit Kind und Küche?

Hinweis: Der kidztower wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Ich habe für diesen Post kein Geld bekommen und meine ehrliche Meinung geäußert.

Kommentare:

  1. Hi Andrea, ich habe gerade im Interview gelesen, dass die Erfinder an weiteren Entwicklungen arbeiten, aber ich habe gleich gedacht, dass ich es unpraktisch finde, dass das Kind nicht selbständig hoch und runter kletter kann. Aber wir haben auch seit längerem einen learning tower und Sohnemann liebt ihn und hilft super gerne in der Küche mit. Seit einigen Wochen macht er sich morgens alleine seinen Kakao wenn er drauf steht. Wir haben ihn nach einer Anleitung aus dem Internet und dem Holztritt von IKEA selbst gebaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,

      naja, noch ist das nicht so unpraktisch bei uns, das Runzelfüßchen lässt sich sehr sehr gern hochheben. Und ich glaube von allein Kakao-Machen sind wir noch ein Stück entfernt. :) Aber ich glaube, die Anleitung aus dem Netz kennen viele, habe auf Twitter heute schon den ein oder anderen gesehen. Und wenn es bei euch funktioniert finde ich das toll. Ich habe handwerklich eher zwei linke Hände und würde es wohl selbst nicht hinbekommen.
      Was macht euer Sohn denn sonst noch so in der Küche? .- Jetzt ist die Zeit für schamloses Herzeigen seiner Qualitäten, ich bin wirklich interessiert. Das muss ich dann dem Runzelfüßchen nämlich auch beibringen. :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  2. Wir haben die bekvam trittleiter vom ikea http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/60178887/
    Meine kleine ist mit ihren knapp 3 Jahren erst einmal runtergefallen und auch die 7 jährige kann ihn verwenden bzw wir Eltern wenn wir was von weiter oben brauchen.

    Was ich nicht verstehe ist, warum kann das kind nicht rausklettern?

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      ich glaube, dass es mit 3 Jahren auch leichter ist, auf diesem Hocker zu stehen. Meine Tochter ist ja erst 20 Monate, da bin ich etwas vorsichtig. :) Aber stimmt, für später ist das sicher eine Idee, vor allem wenn sie schon sicher klettern können.
      Die Kinder können aus dem kidztower nicht rausklettern, weil er sich nach oben verjüngt und etwas hoch ist. Aber, wie die beiden Erfinder ja auch im Interview erzählen, wird es wohl bald eine Erweiterung geben, die es dann möglich macht, dass Ein- und Aussteigen auch alleine geht. Momentan merke ich aber, dass das für mein Runzelfüßchen noch nichts ist. Sie muss wohl noch ein wenig wachsen. :)

      Liebe Grüße,

      Andrea

      Löschen
  3. Liebe Claudia,
    das Kind kann nicht rausfallen, weil der kidztower auch einen Sicherheitsgurt hat.
    Dadurch wird verhindert, dass das Kind rausklettern bzw. rausfallen kann.
    Zudem sorgen die 4 konisch nach außen stehenden Beine für höchste Kippsicherheit.
    Liebe Grüße
    Gerhard von kidztower

    AntwortenLöschen
  4. Sieht gut aus, das Teil. Aktuell haben wir das Modell "Mutter trägt Kind", aber vielleicht wäre das ja auch mal was für uns. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Modeel "Mutter trägt Kind", wahlweise auch "Vater trägt Kind" hatten wir ja auch eine sehr lange Zeit. :) Ihr könnt ja mal zum Testen vorbeikommen.

      Löschen