Sonntag, 30. August 2015

Von Verletzungen - das Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern


Dieses Wochenende hatte es verletztungstechnisch leider in sich. Hauptleidtragende dabei: Das Runzelfüßchen. In den Nebenrollen: Wir Eltern. Denn klar, wenn sich das eigene Kind verletzt, dann leidet man immer mit.


Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Am Freitag abend war ich aus. Ein Auftraggeber hatte zum Sommerfest geladen und es war ein toller Abend mit sehr vielen netten Menschen. Und weil es so nett war und dort lauter bunte Stifte herumlagen, habe ich mir meinen Gips entsprechend verschönern lassen. Das Runzelfüßchen hat sich am Samstag morgen kaum einbekommen vor Begeisterung. "Mama, Mietzeatze..." "Mama, Blume..."

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern




Während ich einarmig versuche mir die Haare zusammenzubinden, guckt mir das Runzelfüßchen dabei zu. Dann winkt sie und ruft "Mama, schüss". Um dann eine Minute später wie am Spieß zu brüllen. Sie wollte die Tür hinter sich schließen und hat dabei ihre kleinen Fingerchen in der Tür eingeklemmt. Das hat sie noch nie gemacht, ihre Finger da in den Spalt zu stecken. Schlimm war das, denn klar, sowas tut einfach hammermäßig weh! Der Papa vom Runzelfüßchen wollte sofort kühlen, aber ganz ehrlich, das scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Sie hielt natürtlich nicht still. Wir sollten pusten und dann meinte sie "besser".

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Weil mir das aber nicht genug war und ich von "besser" nicht überzeugt war, habe ich in der Apotheke noch mal nachgefragt. Aber hm, so richtig viel gegen Quetschungen gibts für Kinder nicht. Arnica-Tinktur, aber, so die Apothekerin, "da muss das Kind die Hand sehr ruhig halten". Ähm nein. Dann eine Creme mit Schmerzmittel, die für Kinder unter sechs Jahren überhaupt nicht gemacht ist und diese Globuli. Für die ich mich dann entschieden habe. Aber ob sie helfen?






Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Tolle Post. Ich habe auf Instagram ein selbstgemaltes Bild gewonnen und heute kam es an, yeah!

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Als letzte Tat am Samstag habe ich übrigens mein Büro ausgeräumt. Ich war zu selten vor Ort und probiere es nun statt mit Co-Working eher so mit allein arbeiten.

Wieder zuhause knallte das Runzelfüßchen übrigens noch gegen ein Regal. Aus dem Nichts heraus. Danach schlief sie relativ schnell ein und wir Eltern ließen uns ermattet auf die Couch sinken. Zuviele Unfälle für einen Tag.

Sonntag, 30. August 2015


Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Der Mann geht mit dem Runzlefüßchen auf dem Spielplatz. Hier kann sie nach Herzenslust toben.

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern

Und "Burg bauen". Das erzählt sie mir den ganzen Tag, dass sie mit Papa eine Burg gebaut hat. Das hier ist ihre Burg, der Papa hats fotografiert.

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Ich bleibe zuhause und genieße die Ruhe auf dem Sofa. Endlich mal nichts tun und nichts denken und überhaupt.

Wochenende in Bildern Runzelfuesschen Verletzungen bei Kleinkindern
Am Nachmittag besuchen wir die Großeltern und ich entdecke ein Spielgerät auf meinem alten Lieblingskinderspielplatz, dass da auch nach zwanzig Jahren noch steht. Ich finde das total schön, weil da so viele Erinnerungen dran hängen. Klar kann ich wegen dem Gipsarm nicht darauf herumturnen. Aber ach, ich hätte es so gern getan.

Das Runzelfüßchen stoplert auf dem Weg zu ihren Großeltern alle Naselang, so dass sie die Heimreise mit aufgescheuerten Knien antritt. Macht ihr aber gar nichts, sie lächelt über alles.

Wie andere Familien ihr Wochenende verbracht haben erfahrt ihr wie immer bei Susanne

Habt ihr auch schon mal so ein Unfallwochenende erlebt?

Kommentare:

  1. Oje, das arme Runzelfüßchen! Wir haben auch diese Globulis, aber ich habe sie noch nie am eigenen Kind ausprobiert. Ich kaufte sie, als der Babysohn von Freunden bei uns gegen den Tisch krabbelte und eine riesige Beule zu bekommen schien. Wer weiß, wie groß sie ohne Globuli geworden wäre? So richtig glaube ich an die Wirksamkeit von den Dingern nicht. Ausnahme: Osanit, die betäuben ein wenig.

    Kühlen geht bei uns selbst mit 5,5 Jahren eher schwierig. Möchte er einfach nicht, rational denken geht dann natürlich nicht.

    Oaaar, die Lampe!
    Ich drücke dir die Daumen, dass das Alleinarbeiten für die funktioniert, wie erhofft.
    Wie tippst du eigentlich?
    Gute Besserung für euch beide!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Genau: Oaaarrr! Die Lampe! ^^
    Ihr habt wohl dieses Wochenende auch zu oft "langweilig!" gedacht...
    Aber meine Kinder haben auch solche Tage, da reiht sich kleiner an großer Unfall und man fragt sich echt, was da los ist. Vielleicht wächst sie und die Koordination hinkt noch etwas hinterher?
    Gute Besserung Euch!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ihr zwei habt Unfälle wirklich gepachtet, was? Du sollst ihr nicht immer so einen Quatsch vor machen. ;) Ich drücke euch und hoffe, dass es bald besser geht. Die Arnica-Globuli nutzen wir auch. Anscheinend hilft es, bisher gab es keine Beschwerden. Und ein Tippkurs mit einem Arm würde mich auch interessieren. ;) LG Bella

    AntwortenLöschen
  4. Zur Frage, ob die Globuli helfen: nein. Jedenfalls nicht besser als Placebos. Kannst dem Kind auch Smarties geben, ist der gleiche Inhaltsstoff, nämlich Zucker. Mehr ist da nicht nach dem ganzen verdünnen, pardon, "potenzieren". Smarties sind aber billiger.

    AntwortenLöschen