Sonntag, 23. August 2015

Ein Wochenende mit Gips



Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips

Eins gleich vorweg: Erwartet nicht zuviel von diesem Post. Ich habe ihn im Schweiße meines Angesichts einhändig getippt... Und das kam so:

Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips
Am Freitag hatte ich einen Fahrradunfall. Und ja, da gab es einige Wunden. Aber ich war auf dem Weg um das Runzelfüßchen abzuholen, deswegen dachte ich, dass die Verletzungen schon nicht so schlimm sein würden. Das sah ich am Samstag etwas anders. Ich konnte mich kaum bewegen und bin deswegen doch zum Arzt gegangen. Sehr, sehr früh... Wartezeiten am Wochenende sind ja eher lang.

Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips
Und...tada... hier ist das Ergebnis. Zunächst nur provisorisch. Es war niemand da, der meinen Arm röntgen konnte. Der Arzt geht davon aus, dass ein Köpfchen (?) oder eine Kapsel gebrochen ist. Daher der schöne Gips. Daraus resultiert minimale Bewegungsmöglichkeiten, aber auch weniger Schmerzen (man muss ja auch das Positive loben).




Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips
Mit Gips und Kind und Mann gehts zur Bibliothek. Wir müssen endlich mal die Mahngebühren bezahlen (hust...) und das Runzelfüßchen braucht neue Bücher.

Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips

Anschließend gehts in die Britzer Gärten. Eigentlich stand ja Baden auf dem Plan, aber weil das ja mit Gips sehr schlecht geht, wollten wir uns das mal ansehen. Es ist sehr schön da, aber es war doch nicht ganz das richtige für mein verunfalltes Wesen. Zuviel Laufen mit verletztem Knie...

Runzelfuesschen Leben mit Kind und GipsRunzelfuesschen Leben mit Kind und Gips


Was immer geht: Essen und Trinken. Also auf zu Nudeln und Apfelschorle!

 

Sonntag, 23. August 2015



Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips

Am Sonntag gab es eine Bootsfahrt. Das Runzelfüßchen war ganz aufgeregt, weil ihre gesamte Familie dabei war. Außer sich vor Begeisterung lief sie überall herum und verteilte ihr Essen.
Das war natürlich sehr erschöpfend, so dass wir zuhause alle drei einen SEHR langen Mittagsschlaf machten. Aber hey, sind Sonntage nicht genau dafür da?

Runzelfuesschen Leben mit Kind und Gips


Wofür der Sonntag auch gemacht ist, besonders wenn man sich eh nicht bewegen kann, ist lesen. Im ZEIT Magazin ist ein Artikel über die Mädchen und Frauen aus Nigeria erschienen, die der Boko Haram entflohen sind. Es ist keine einfache Kost, aber ich finde es so wichtig eben auch solche Artikel zu lesen.

Wie andere Familien ihr Wochenende verbracht haben, erfahrt ihr wie immer bei Susanne.


Was habt ihr am Wochenende gemacht? Und welche Tipps habt ihr für das Leben mit Kind und Gips?

Kommentare:

  1. Oh, habe das mit dem Gips am Wochenende agr nicht mitbekommen! Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, du Arme. Hoffentlich gibt der Röntgenarzt Entwarnung.

    Da du fragst, unser Wochenende hatte nur Sachschaden. Frau übersieht niedrige Mauer -> Türschweller beim Auto eingedellt. Wir machen kleine Radtour zum Spielplatz, ich mit Lieger -> Handy aus Hosentasche gerutscht, weg.
    Aber Sonntag! Mit den Kindern in die "Helma", die Wilhelma in Stuttgart. Flamingos! Seelöwen! Känguruhs! Okapi! Tiger! Elefanten-Kacka! :-)

    AntwortenLöschen