Donnerstag, 19. Februar 2015

Was ich durch meinen Blog gelernt habe

Runzelfuesschen feiert Bloggeburtstag


Mein Rückblick auf das erste Jahr Bloggen soll nicht mit Statistiken glänzen, nicht Lieblingsposts bewerben und auch kein Verweis auf die tolle Lernkurve, die ich durchs tägliche Bloggen hingelegt habe. Nein, vielmehr wollte ich euch berichten, was dieser Blog eigentlich mit mir macht. Und ja, ich verspreche, ab morgen gibt es auch Geschenke für euch.




Runzelfüßchen feiert Geburtstag


Heute vor einem Jahr ging der erste Post online. Eigentlich waren es sogar zwei, denn ich wollte die Highlights der ersten Wochen im Leben mit Kind unbedingt festhalten.
Ich habe den Blog gestartet, weil ich nicht wollte, und auch immer noch nicht will, dass ich so viele schöne Alltagsdinge im Leben mit Kind vergesse. Denn das passiert, zwangsläufig. Wir Eltern entwickeln uns gemeinsam mit unseren Kindern. Und weil das manchmal schneller geht, als uns lieb ist, kann man eben nicht alles abspeichern. Klar erinnere ich mich an das erste bewußte Lachen meines Runzelfüßchens, ans erste Mal "Mama" oder an den Moment, als wir entdeckten, dass unsere Tochter sitzen kann.
Aber ohne den Blog hätte ich einiges sicher auch schon vergessen. Das ist die erste tolle Erkenntnis an diesem Bloggeburtstag. Mein Blog hilft mir beim Erinnern.

Vom Bloggen fürs Leben lernen 


Die zweite, für mich aber viel Schönere und wichtigere Erkenntnis: Mein Blog hat meine Sichtweise auf Elternschaft verändert. Ich habe mir als Blogthema ja bewußt ausgesucht die schönen Momente im Leben mit Kind festzuhalten. Das liegt zum einen daran, dass ich in erster Linie eine positive Sicht auf die Welt habe. Zum anderen aber will ich nicht glauben, dass es keinen Tag gibt, an dem man nicht mit seinem Kind lachen kann. Und was soll ich sagen. Dadurch, dass ich jeden Tag blogge, achte ich auch jeden Tag bewußt darauf, was wirklich schön war. Das sind ganz oft einfach Kleinigkeiten.

Die kleinen Dinge im Leben mit Kind wertschätzen


Meine Tochter, die mir immer zuwinkt, bevor sie den Raum verlässt. Die ihre Schätze in einer kleinen Tasche hortet und diese mit der Katze teilt. Mein Kind, das fröhlich zu Hip Hop, Electro oder zu anderer, für mich schwer ertragbarer Lieblingsmusik vom Papa tanzt. Mein Runzelfüßchen, wie sie die Schublade mit den Backutensilien leer räumt und mich danach anstrahlt als hätte sie ein Wunder vollbracht. Die meist nicht mehr aus der Badewanne herauswill, weil sie so viel Spaß mit Wassergepatsche hat. Es gibt hunderttausende solcher Dinge, denn jeden Tag passieren sie. Ich muss nicht nach tollen Momenten suchen, denn sie sind einfach da.

Kleines Glück erkennen


Mein Blog und mein Blogthema haben meine Sinne geschärft, ich erkenne die Freude im Kleinen. Ich kann das annehmen und mich begeistern für winzig kleine Schritte. Als ich den Blog gestartet habe, wusste ich nicht, wohin mich das alles führt. Nun, nach einem Jahr weiß ich: Der Blog hilft mir, das Lachen im Kleinen zu erkennen und meine positive Grundstimmung weiter aufzuladen. Auch heute, ein Jahr später weiß ich, dass ich mich nie im Leben zurückerinnern will an durchwachte Nächte und durchweinte Tage, sondern an die kleinen Glücksmomente, die in so vielen Augenblicken stecken.

Neue Freunde durchs Bloggen


Dass ich durch den Blog auch sehr viele tolle Menschen kennengelernt habe, das ist übrigens die Schokosauce auf dem Erdbeereis. Denn all sie bescheren mir ja nur weitere schöne Stunden und Tage. Ich bin gspannt auf dieses neue, zweite Jahr mit euch allen.

Kommentare:

  1. Herzliche Glückwünsche zum ersten Geburtstag :-),
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  2. Happy 1st birthday, meine Liebe! Auf die nächsten Jahre!

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag und weiterhin ganz viel Spaß beim Bloggen! Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  4. Lass mich deine Schokosoße sein ;)
    Auf viele weitere tolle Momente und Erfahrungen beim Bloggen!

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch! Deine Schokosauce.

    AntwortenLöschen
  6. Glückwunsch zu deinem wundervollen Blog. Auf viele weitere Jahre. Liebste Grüße, Dajana

    AntwortenLöschen