Dienstag, 23. Dezember 2014

Ich bin eine tolle Mama

Runzelfuesschen  ich bin eine tolle mama momsrock


Tja, die Überschrift mag dem ein oder anderen provokant erscheinen, aber, ich bin wirklich eine tolle Mama. Kann ja gar nicht anders sein, denn mein Runzelfüßchen ist ein fröhliches, mutiges, lustiges Kind. Und von irgendwem muss sie das ja haben.



#momsrock


Die liebe Lucie hat auf ihrem Blog zu einer #momsrock Parade geladen. Und anders, als viele andere meiner Bloggerkolleginnen, fällt es mir irgendwie gar nicht so schwer mich selbst zu loben. Das mag jetzt überheblich klingen, aber ich finde mich an sich schon ziemlich klasse. Wieso denn auch nicht? "Liebe dich selbst und du wirst geliebt" heißt es doch irgendwo. Und genau so sehe ich das auch.

Bevor ich Mutter wurde war das mit dem Selbstbewußtsein auch kein großes Problem. Ich ging meinen Weg. Nun, im Leben mit Kind, wird das aber ungleich schwieriger. Weil 100 Leute 100 Meinungen haben.

Selbstbewußte Mutter


Ich bin eine tolle Mama, weil ich mich nicht von meinem Weg abbringen lasse sondern das mache, was für das Runzelfüßchen und mich am besten klingt. Das heißt nicht, dass ich alles richtig mache, es heißt nur, dass ich darauf vertraue eine Entscheidung zu treffen, mit der wir gut leben können. Ich weiß nichts besser als andere, ich weiß nur, dass jede Mutter ihren eigenen Weg finden muss.

Ich bin eine tolle Mama, weil ich mir für keinen Blödsinn zu schade bin. Ich singe im Bus, ich klatsche wild in die Hände und verziehe in Menschenmassen mein Gesicht zu wilden Grimassen, wenn das Runzelfüßchen danach begehrt. Wenn meine Tochter froh ist, lacht und strahlt, dann bin ich sicher, dass ich alles richtig gemacht habe, denn nur auf ihr Lächeln kommt es an.

Ich bin eine tolle Mama, weil ich auch unbequeme Entscheidungen treffen kann. Zum Wohle meines Kindes. Ich bin bereit für das Runzelfüßchen Kompromisse einzugehen, aber auch klare Grenzen zu ziehen. Wenn ich das Gefühl habe, die Kita tut ihr nicht gut, dann suche ich nach Alternativen. Solange das Runzelfüßchen nicht einschätzen kann was das Beste für sie ist, werde ich da sein und auch unbequeme, schmerzhafte Entscheidungen treffen. Damit sie glücklich ist.

Ich bin eine tolle Mama


Ich bin eine tolle Mama, weil ich unglaublich gern und unglaublich oft meiner Tochter vorlese. Das Runzelfüßchen schleppt tagtäglich Bücher an, aus denen sie vorgelesen bekommen möchte. Diese Liebe zu Büchern fördere ich so gut ich kann, ohne mein Kind zu überfordern. Denn bei allem sollte für so kleine Wesen immer der Spaß im Vordergrund stehen.

Ich bin eine tolle Mama, weil ich ziemlich viel Geduld habe. Ich erfreue mich am Sein meines Kindes, nicht daran, wie ich mir wünsche, dass sie ist. Das mag jetzt total komisch klingen und klar, es gelingt mir auch nicht immer. Aber sehr sehr oft. 

Ich bin eine tolle Mama, weil ich meine Tochter einfach sein lasse. Sie darf auch mit ihrem einen Jahr schon sehr viel ausproieren. Mein Runzelfüßchen ist ein wildes Kind, das dauernd neue Entdeckungen machen möchte. Ich lasse das zu und bin meistens sogar entspannt. Weil ich ihr und mir vertraue.

Mama macht Kind stark


Ich bin eine tolle Mama, weil ich meine Tochter ermutige essenstechnisch alles auszuprobieren. Das mag für andere nichts Tolles sein, für mich ist es das aber. Ich esse nämlich ziemlich eingeschränkt. Avocados, Aubergine, Fenchel oder Spinat sind mir beispielsweise ein Graus. Dennoch bereite ich all das zu, weil ich möchte, dass mein Runzelfüßchen die gesamte Bandbreite an Geschmäckern kennen lernt. Das Wunderbare ist: Meine Tochter isst sehr sehr viel. Sie probiert wirklich alles und entscheidet erst nach mehreren Versuchen ob sie etwas mag oder es lieber in zwei Wochen noch mal versuchen möchte. Also löffel ich tapfer Avocados aus, obwohl ich das an sich schon eher unschön finde.

Ich bin eine tolle Mama, weil ich mir Geschichten für sie ausdenke, sie in den Schlaf begleite und meine Tochter immer bei mir sein darf. Auch nachts. Wenn sie sich in ihrem Bettchen einsam fühlt, dann hole ich sie in unser Bett. Sie darf kuscheln soviel sie will, ich bin jederzeit für Streicheleinheiten, Kitzelattacken und Knutschangriffe bereit.

Ich bin eine tolle Mama, weil mein Runzelfüßchen erst ein Jahr alt ist, aber unheimlich mutig und fröhlich ihre Welt entdeckt. Das kann sie, weil sie weiß, dass ich als Mama hinter ihr stehe, sie behüte, ihr ihren Freiraum lasse, sie bestärke und begleite. Meine Tochter weiß, dass sie geliebt wird, und das macht sie stark. Und mich zu einer tollen Mama.


1 Kommentar:

  1. Aus all diesen Gründen und noch aus 1000 Gründen mehr bist Du eine tolle Mama - und du kannst stolz auf Dich sein, ganz gewiss. Das muss einfach mal gesagt werden und ich freu mich, dass du es getan hast- vor allem, weil du es in ich-Form geschrieben hast und ich beim Lesen das Gefühl hatte, es geht hier um MICH! Denn auf all das, was Du beschreibst, bin auch ich stolz. Jeden tag gibt es Momente zum Verzweifeln, deswegen tut es gut, zu wissen, dass ich eine tolle Mama bin!

    AntwortenLöschen