Donnerstag, 2. Oktober 2014

Baby stellt sich hin

Das Runzelfüßchen entwickelt sich ja jeden Tag ganz wunderprächtig weiter. Seit neustem kann sie sogar stehen. An der Wand, am Regal oder auch an meinen Beinen. Sie zieht sich mit Freuden überall hoch und staunt über die Welt aus dieser neuen Perspektive.



Baby kann plötzlich stehen


Mein Baby konnte bis vor Kurzem noch nicht mal sitzen. Und schwupps, eins,zwei drei, hat sie das Stehen für sich entdeckt. Wie so oft frage ich mich, wann sie das wohl aufgeschnappt hat. Ganz furchtlos hat sie sich hingestellt. Zuerst ganz wackelig und nur für Sekunden. Inzwischen aber zieht sie sich begeistert an allem hoch was ihr Halt zu bieten scheint.


Baby hält Mamas Beine fest


Am liebsten mag sie es, ihre Hände ganz fest um meine Unterschenkel zu legen und sich an mir festzuhalten. So stehen wir dann vorzugsweise in der Küche, ich koche und sie steht da und erzählt mir von ihrem Tag. Zwischendrin nehmen wir immer wieder Blickkontakt auf, ich, weil ich sicherstellen möchte, dass es ihr da unten gut geht, und sie, um zu gucken ob ich sie auch genügend für ihre Leistung bewundere.

Baby lernt: Vom Stehen zum Sitzen


Natürlich tue ich das, immer wieder lobe ich ihre neue Fähigkeit. Sie freut sich über den neuen Ausblick und genießt es, ihren Eltern ein Stück näher zu kommen. Und auch das Hinsetzen aus dem Stand klappt mittlerweile sehr gut. Gaaaanz vorsichtig geht sie in die Knie, eine Hand am Stuhl oder Tisch und mit die andere in Bodennähe. Obwohl, sitzen ist grad ziemlich langweilig.


Leave a Comment: