Montag, 18. August 2014

Produkttest: Bondolino von Hoppediz



Produkttest Bondolino Hoppediz Runzelfüßchen


Ich habe ja schon sehr oft in meinen Texten vom Bondolino erzählt, nun will ich aber endlich mal ausführlich darüber berichten. Wir haben dieses Tragesystem seit April im Einsatz, also konnten mein Runzelfüßchen und ich schon jede Menge Erfahrung damit sammeln. Und die präsentiere ich heute.



Verschiedene Tragesysteme getestet


Zunächst einmal: Ich glaube, es gibt für jeden Menschen das ideale Tragesystem. Und das, was für mich und mein Runzelfüßchen passt muss bei jemand anderem nicht auch so sein. Wir hatten es nämlich zuerst mit dem Ergo Carrier probiert, den Freunde uns ausgeborgt haben. Aber ich bin damit überhaupt nicht klargekommen. Jedesmal hatte ich nach dem Spaziergang Rückenschmerzen und habe geflucht, weil meine Tochter sich super super gern tragen lässt. Natürlich habe ich sie dann in den Carrier gesetzt und herumgetragen, aber während sie selig war, tat mir alles weh.

Mama mag Tragetuch nicht


Das Tragetuch, das wir in den ersten Wochen nach der Geburt verwendet haben mochte sie schnell nicht mehr. Und ich fühlte mich damit auch nicht wirklich sicher. Vielleicht hat sie meine Abneigung gespürt, und ich hätte es mit einer richtigen Trageberatung besser hinbekommen. Aber all das hat nicht sollen sein, und so habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut.


Produkttest Bondolino Hoppediz Runzelfüßchen

Bondolino von Hoppediz


Ich bin so froh, dass ich sie mit dem Bondolino von Hoppediz gefunden habe. Es gibt ja wirklich sehr verschiedene Tragesysteme, die alle ihre Vorteile haben. Nach stundenlanger Recherche im Internet erschien mir aber der Bondolino fürs Runzelfüßchen und mich sehr passend. Den gibt es in zwei Variante, einmal classic, mit etwas derberem Stoff, und in leichterer Qualität. Darüber hinaus werden noch Bondolinos mit Bio-Stoffangeboten, Popeline-Stoff und Verzierungen mit Swarovskisteinen. Wie ihr seht, es gibt reichlich Auswahl.

Nur Klettverschluss am Bondolino


Nach Rücksprache mit meinem Mann entschied ich mich für die rote Classicvariante. Und war dann doch etwas skeptisch. Den Ergocarrier kann man mit Schnallen verschließen, beim Bondolino funktioniert alles über Klettverschluss. Und das soll mein Baby halten - bis sie ungefähr 15 Kilogramm schwer ist. Na, das wollen wir doch mal sehen.

Tolle Erklärungen für Bondolino von Hoppediz


Der Bondolino von Hoppediz kam und ich war total begeistert. Ich mag es immer, wenn nicht noch wahnsinnig viel Verpackungsmaterial mitgeliefert wird, sondern nur das pure Produkt in der Verpackung. Spart gleich mal Müll. Alles ausgepackt und erstmal die mitgelieferte Broschüre studiert. Die erklärt mit Bildern und Text wie der Bondolino angelegt wird. Auf den ersten Blick war ich total überfordert, aber es ist wirklich total einfach. Wirklich. Was mir an der Broschüre übrigens super gefällt: Es wird mit unterschiedlichen Models gearbeitet. So können die Eltern sehen, dass es eben anders aussieht, wenn einen kleine zierliche Frau das Baby trägt, oder ein etwas kräftiger Mann. Das schafft Vertrauen ins eigene Ausprobieren.

Produkttest Bondolino Hoppediz Runzelfüßchen

Trageversuche mit dem Bondolino von Hoppediz


Die ersten Versuche habe ich natürlich ohne meine Tochter unternommen. Aber weil ich schon Erfahrungen mit dem Tragetuch hatte war ich nach dreimaligem An- und Ablegen bereit für die Probe aufs Exempel. Denn im Prinzip funktioniert der Bondolino genauso wie ein Tragetuch. Nur, dass es einen Hüftgurt gibt, der mit Klettverschluss bedient wird, und die "Träger" zum Überkreuzen in ein mitgeliefertes Plastikdreieck gepackt werden können. Das erleichtert das An- und Ausziehen etwas, hat sonst aber überhaupt keinen Einfluss aufs Tragen.

Das Baby tragen? Klar, im Bondolino


Nachdem das Runzelfüßchen im Bondolino Platz genommen hat wollte ich natürlich gleich eine Runde um den Block drehen. Meine Tochter hat das total verschlafen. Sie liebt, liebt, liebt es einfach, darin getragen zu werden.
Wir waren, das ist ja allgemein bekannt, letztens für knapp fünf Wochen in den Niederlanden. Und das ganz ohne Kinderwagen. Weil wir beide, mein Mann und ich, sie fast nur noch im Bondolino tragen. Wir sind mittlerweile echte, überzeugte Fans. Es fühlt sich für uns toll an, unsere Tochter so nah bei uns zu haben, und unser Runzelfüßchen genießt die Nähe sehr.

In den kommenden Wochen will ich unbedingt auch mal die Rückentragevariante ausprobieren, denn ich glaube, dass mein Runzelfüßchen diese neue Perspektive ebenfalls lieben wird.

Hüftgurterweiterung


Das Einzige, was ich als Hinweis ganz wichtig finde: Den Bondolino kann man auch schon für Neugeborene benutzen. Wer in der Schwangerschaft zugenommen hat, oder per se etwas kräftiger gebaut ist, der sollte in die Gurtverlängerung investieren. Meiner Meinung nach ist der Gurt für die Hüften doch etwas schmal. Aber ich kämpfe mich ja langsam dahin zurück. Irgendwann wird dieses An- und Abkletten der Hüftgurterweiterung nicht mehr nötig sein. Das geht ratz-fatz, aber ich freue mich, wenn wir daran nicht mehr denken müssen.

Produkttest Bondolino Hoppediz Runzelfüßchen

Klettverschlüsse am Bondolino


Was die Festigkeit der Klettverschlüsse angeht war meine Sorge natürlich total unbegründet. Die halten bombenfest, und das auch nach der ein oder anderen Wäsche mit der Waschmaschine. Ich bin begeistert von diesem Trageerlebnis und ärgere mich, dass ich mich echt sechs Monate mit Tragevarianten abgemüht habe, die einfach nicht zu mir passen.

Nutzt ihr Tragesysteme?


Wie ist das bei euch? Welches Tragesystem nutzt ihr? Oder liebt euer Baby den Kinderwagen? Ich bin auf eure Erfahrungen sehr gespannt, denn ich finde es immer wieder interessant zu erleben, wie unterschiedlich Kinder auf Herumfahren und -tragen reagieren. Die einen lieben, die anderen hassen es. ich freue mich auf eure Kommentare. 

Hinweis: Der Bondolino wurde mir von Hoppediz zum Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ich habe für diesen Produkttest kein Geld bekommen und meine ehrliche Meinung geäußert.

Leave a Comment: