Mittwoch, 6. August 2014

Mit dem Baby in den Tierpark

Das Runzelfüßchen liebt, ich erwähnte es bereits das ein oder andere Mal, Tiere. Deswegen ist ein Besuch im Tierpark für sie auch ein großes, lustiges Abenteuer. Diesmal durfte ich sogar mitkommen.




 Tierparkkarte für Babys


Mit ihrem Papa war sie da schon öfter, der hat sich für seine Elternzeit immerhin die Tierparkkarte geholt. Die gibt es in Berlin für 20 Euro und bis zum Ende des ersten Lebensjahres haben ein Erwachsener und ein Baby damit freien Eintritt in den Tierpark. Prima Sache, finde ich, denn spazieren gehen und Tiere angucken ist für Kinder eben eine tolle Sache.

Baby liebt Elefanten


Zu einem Ausflug durfte ich die Beiden begleiten und erleben, wie mein Runzelfüßchen vollkommen verzückt die Elefanten betrachtete. Es gab auch einen kleinen Elefanten, der in diesem Jahr geboren wurde. Und der hatte, genau wie meine Tochter, lauter Flausen im Kopf. Er versuchte den anderen das Stroh zu klauen und wollte ständig mit dem Schlauch abgeduscht werden.

Baby hat Angst vor Affen


Einzig vor den Affen hatte mein Baby Angst. Ich glaube, die waren ihr zu schnell. Ein kleines Affenbaby nahm uns ins Visier aber meine Tochter wollte nur weg,weg,weg. Also zurück zu den Elefanten.
Ich weiß, dass nicht jeder die Tiere im Tierpark und Zoo mag. Ich fände es auch schöner, diese in freier Wildbahn zu sehen. Aber das geht nicht. Deswegen finde ich einen Besuch im Tierpark schön, um meiner Tochter verschiedene Tiere zeigen zu können. 

Welche Tiere mögen denn eure Kinder am liebsten?

Leave a Comment: