Mittwoch, 23. April 2014

Baby erschmeckt die Welt

Runzelfuesschen Baby erschmeckt die Welt


Das Runzelfüßchen ist momentan sehr sehr neugierig und will seine täglich wachsende Welt besser kennenlernen. Und wie ginge das besser, als mit dem Mund. Alles wird hinein gesteckt und ordentlich besabbelt. Ob Finger (ihre oder meine), T-Shirts, Wasserflaschen oder Bücher, alles wandert in die kleine Zuckerschnute. Das ist auch richtig so, immerhin ist ein neugieriges Kind erst dann zufrieden, wenn all die Wunder dieser Welt erforscht wurden.




Ich will das haben!!!


Zu diesem Zweck wird sie auf meinem Arm nun des Öfteren unruhig weil es eben so viel anderes zu entdecken gibt. Da wird das kleine Händchen hier und dorthin gehalten, auf dass Mama ihr das auserwählte Objekt nur immer anreiche. Wenn sie ganz gewitzt ist, dann macht sie das auch allein und freut sich wie eine Schneekönigin darüber, dass sie etwas ergattert hat. Vor allem am Tisch, auf meinem Schoß sitzend ist das ihr größter Spaß. Und meiner irgendwie auch, denn die Schnute, die sie dabei zieht ist einfach herzallerliebst. Ganz konzentriert wird da das Händchen vorgestreckt und der Wunschgegenstand herangezogen.

Gegenstände erkunden


Aber nicht nur dieses Anfassen ist unglaublich niedlich, vor allem ihre Art die Welt zu erkunden bezaubert mich. Sie steckt neue Gegenstände ganz vorsichtig in den Mund und befühlt sie mit der Zunge. Dann lächelt sie und dreht das Objekt in alle Richtungen. Sie will es eben ganz genau wissen.

Aufs Baby vertrauen


Das Beste, was ich als Mutter tun kann ist, zu vertrauen. Denn natürlich nimmt sie nicht nur die tollen sauberen Dinge in Beschlag, am liebsten möchte sie fragwürdige Sachen entdecken. Aber das lasse ich zu, nichts ist meiner Meinung nach schlimmer als ein steriler Haushalt. Das Runzelfüßchen soll alles so erkunden wie es ist, natürlich keine gefährlichen Gegenstände und selbstverständlich auch nichts super Schmutziges. Nur abkochen werde ich da nichts. Die Welt schmeckt eben ganz unterschiedlich und das soll mein Baby auch erfahren.

Leave a Comment: